Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Navigation nach oben
Anmelden
Twitter
LinkedIn
Xing
YouTube
Folgen Sie uns

 


 
 

Willkommen bei Telespazio VEGA Deutschland

Telespazio VEGA Deutschland ist ein etabliertes Consulting-, Technologie- sowie Engineering Services Unternehmen. In den letzten 30 Jahren haben wir uns einen erstklassigen Ruf im Hochtechnologiesegment erarbeitet, in dem Qualität und Zuverlässigkeit von größter Bedeutung sind. Unsere Wurzeln liegen im Bereich der Raumfahrt und die dort gesammelten Erfahrungen bringen uns Vorteile in unseren anderen Kernmärkten Luftfahrt- und Verteidigungsindustrie.

Telespazio VEGA Deutschland GmbH ist aus der Verschmelzung der Telespazio Deutschland GmbH mit der VEGA Space GmbH Anfang September 2012 entstanden. Dieser Zusammenschluss sollte vor allem dazu dienen, den Anforderungen der Märkte besser zu entsprechen und unseren Kunden weltweit mehr integrierte Serviceleistungen anbieten zu können.
    •  
      | Juli 2017 |
      Telespazio VEGA Deutschland entwickelt Cockpit Procedure Trainer für CH-53GS/GE- Hubschrauber

      Pressemitteilung - Darmstadt, 3. Juli 2017  

      Das Darmstädter Luft- und Raumfahrtunternehmen Telespazio VEGA Deutschland, ein Tochterunternehmen der Telespazio (Leonardo/Thales), wurde von Airbus Helicopters damit beauftragt, für die Hubschraubertypen CH-53GS sowie CH-53GE einen Cockpit Procedure Trainer (CPT) zu entwickeln.

      Die bei der deutschen Luftwaffe im Einsatz befindlichen GS- und GE-Varianten des Hubschraubers werden aktuell von Airbus Helicopters modernisiert, um der Überalterung ausgewählter Systeme entgegenzuwirken. Durch Modernisierungen im Cockpitbereich, dies betrifft unter anderem den Autopiloten, das Flight Management und die Kommunikations- und Display-Systeme, benötigen Piloten ein entsprechend angepasstes Trainingsgerät, um ihr Type-Rating zu erhalten oder zu behalten.

      Die Entwicklung des CPT wurde im Mai 2017 begonnen und findet parallel zur Hubschraubermodernisierung statt. Im November 2018 soll die Entwicklung der GS-Version und im April 2020 die der GE-Version abgeschlossen sein.

      Der Endkunde, die deutsche Luftwaffe, profitiert durch die Wahl des beauftragten Unternehmens von bereits existierender Hardware: Telespazio VEGA Deutschland hatte zuvor einen CPT für die GA-Version des CH-53-Hubschraubers entwickelt. Dieser CPT ist seit 2011 in Verwendung. Zur CPT-Lieferung gehörten unter anderem vier Cockpit-Nachbauten, welche für Schulung und Ausbildung am Hubschraubergeschwader 64 in Laupheim und Holzdorf installiert wurden.

      Der CPT für die GS/GE-Version wird dementsprechend zu einem Großteil auf der Erfahrung aufbauen, die das „Training Solutions“-Team der Telespazio VEGA Deutschland über viele Jahre gesammelt hat. Kompatibilität mit den Cockpit-Nachbauten und den separaten Ausbilderstationen werden gewährleistet. Die Lieferung wird darüber hinaus sowohl eine PC-basierte Version für Präsenzschulungen als auch eine mobile Version für flexibles Lernen am Laptop beinhalten. Diese Kombination an Ausbildungsmitteln wurde bereits in der Vergangenheit positiv von der deutschen Luftwaffe aufgenommen.

      Die Entwicklung des neuen CPT ist ein weiterer Erfolg und Meilenstein für Telespazio VEGA Deutschland und erlaubt dem Unternehmen sein Portfolio in der CH-53-Produktfamilie weiter auszubauen. Dies zeigt außerdem, dass die angebotenen Trainingsfunktionen den Ausbildungsbedarf der Luftwaffe sehr gut widerspiegeln. So wird, zur Erlangung eines tiefergehenden Verständnisses des Hubschraubers, dieser CPT auch mit interaktiven Schemata entwickelt. Zudem erlaubt eine separate Ausbilderstation es dem Ausbilder, die Trainingseinheit jederzeit und in Echtzeit zu beobachten und einzugreifen sowie einen permanenten und kompletten Überblick und Kontrolle über das Cockpit zu behalten, ohne sich selbst im Cockpit aufzuhalten. Ein weiteres Feature ermöglicht dem Ausbilder Bedrohungsszenarien und taktische Manöver einzuspielen.

      Pressekontakt

      Alexandra Sokolowski
      alexandra.sokolowski@telespazio-vega.de
      Tel: +49 (0) 6151 8257-764
      Mobil: +49 (0)162 21 48 175

      Fotos

      Sikorsky CH-53GS der deutschen Luftwaffe | Curimedia PHOTOGRAPHY (CC BY 2.0), via Wikimedia Commons

      3D-Modell des CH-53GA Mockup des CPT | Telespazio VEGA Deutschland

      PDF-Version der Pressemitteilung

      PressRelease_CH-53GS German 2017-07-03.pdfPressRelease_CH-53GS German 2017-07-03.pdf

       
    •  
      | Juni 2017 |
      Asteroid Day - 24-Stunden TV-Marathon

      Am 30. Juni findet wieder einmal der offizielle Asteroid Day der Vereinten Nationen statt, um die Öffentlichkeit über Asteroiden und darüber zu informieren, wie wir unsere Erde vor ihnen schützen können. Aus diesem Anlass nehmen verschiedene Raumfahrtagenturen weltweit an einem 24-Stunden TV-Marathon teil, der weltweit ausgestrahlt wird. Mit dabei sind die NASA, JAXA und ESA.

      Innerhalb des europäischen ESA-Beitrags, welcher um 10:30 Uhr (deutscher Zeit) startet, wird die Europäische Raumfahrtagentur Einblicke in die Erfassung der Weltraumlage durch das "Space Situational Awarenes"- Programms geben.

      Telespazio VEGA Deutschland präsentiert im Anschluss, welchen Beitrag wir zur DLR/CNES-Mission MASCOT leisten, welche 2018 auf einem Asteroiden landen soll. Schalten Sie ein!

       Der MASCOT-Lander nach erfolgreichem Zusammenbau | Copyright DLR (CC-BY 3.0)

      Asteroid Day live anschauen

      Mehr Infos, wie Sie die Sendung im Fernsehen, auf Ihrem SmartTV oder live im Internet verfolgen können, finden Sie auf https://asteroidday.org. Der TV-Marathon beginnt um 3:00 Uhr deutscher Zeit und läuft 24 Stunden. Hier geht es zum Asteroid-Day-Programm.

      Alles zur Mission MASCOT bietet das Deutsche Luft- und Raumfahrtzentrum (DLR). Vor einiger Zeit haben wir auch den Telespazio VEGA-Projektleiter interviewt, der für den On-Board-Computer von MASCOT zuständig ist. Hier geht es zum Interview mit Federico Cordero.

    •  
      | Juni 2017 |
      Wie man einem Astronauten beibringt, ein Astronaut zu sein

      ​Genauso, wie ein Lehrer sein Fach erst lernen muss, müssen auch Astronautentrainer, die Astronauten Wissen für ihre Reise ins All vermitteln, erst einmal selbst ausgebildet werden. Erst diesen Mai haben wir das Europäische Astronautenzentrum (EAC) in Köln bei einer Premiere unterstützt: Ein neuer Trainerlehrgang, der Instructor Training Course (ITC), wurde eingeführt.

      Eine erfolgreiche Teilnahme am ITC ist eine Grundvoraussetzung für alle Astronautentrainer, die am EAC im Rahmen des Internationalen Space Station (ISS) Programmes arbeiten wollen. Viele Jahre lang wurde am EAC eine von der NASA übernommene und angepasste Version eines ITCs verwendet, welche dann auch ein amerikanischer Gasttrainer in Köln, in enger Zusammenarbeit mit der ESA, durchgeführt hat.

      Aber Zeiten ändern sich und die ESA beschloss, dass sie einen eigenen Trainerlehrgang benötigte. Damit sollen zukünftigen Astronautentrainer ihre Lehrmethoden entwickeln und ausarbeiten können.

      In einem ersten Workshop wurde klar, dass der neue Lehrgang sich vom bisherigen signifikant unterscheiden würde. Änderungen betrafen unter anderem den zeitlichen Rahmen des Lehrgangs. Darüber hinaus liegt nun auch die Verantwortung für die Durchführung des ITC in den Händen der Trainer am EAC.

      Wir sind stolz darauf, dass unsere Mitarbeiter, die am EAC als Astronautentrainer beschäftigt sind, sowohl die Entwicklung dieses ITC tatkräftig unterstützt haben und darüber hinaus die Verantwortung für die Umsetzung und Verwaltung des ersten Lehrgangs innehatten! Am diesem ersten Trainerlehrgang nahmen sechs zukünftige Astronautentrainer teil und haben ihn erfolgreich absolviert. Glückwunsch!

       DSC_3076.jpgKleiner Einblick in unser stolzes Team am EAC

      Telespazio VEGA Deutschland ist seit 20 Jahren im europäischen Programm für bemannte Raumfahrt tätig: Angefangen hat alles mit einer ersten Mission des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) zur Mir-Weltraumstation im Jahre 1997. Seitdem pflegen wir im Rahmen des Columbus-Programms eine langjährige Zusammenarbeit mit dem EAC, der ESTEC und dem DLR.


      Weiterführende Links

      EAC-Website

      Theoretisch könnte ich Astronaut sein - Ein Interview 

      Telespazio VEGA Deutschland in Köln

 

 Stellenangebote

 
 

 Broschüre

 


Copyright 2014 Telespazio VEGA Deutschland GmbH

Telespazio Vega Deutschland GmbH
Finmeccanica