Rasch nach Beginn der aktuellen Covid-19-Krise in Europa, haben wir in Telespazio VEGA Deutschland GmbH unseren Krisenmanagementplan und das Krisenmanagementteam aktiviert. Dieses Team wird unter anderem eine konsistente und zeitnahe Überwachung der Auswirkungen der Pandemie auf unser Unternehmen, die Mitarbeiter und unsere weiteren Stakeholder gewährleisten.

Das funktionsübergreifende Krisenmanagementteam trifft sich täglich mit dem Ziel, die Auswirkungen und Risiken; die durch die Pandemie entstehen, zu prüfen und die Zweckmäßigkeit der eigenen Vorgehensweisen und betrieblichen Kontinuitätsmanagementkonzepte zu beurteilen. Zudem koordiniert der Krisenstab die konsistente Kommunikation über die aktuelle Lage an unsere Mitarbeiter, Kunden, Partner, Lieferanten und alle anderen interessierten Parteien.

Betrieblicher Belastbarkeitsstatus

Der Telespazio VEGA Deutschland GmbH sind derzeit keine direkten Auswirkungen von COVID-19 auf ihre Vertragsverpflichtungen bekannt.
Der Krisenmanagementplan der Telespazio VEGA Deutschland GmbH deckt mehrere Szenarien ab, darunter eine Unterbrechung des Zugangs zum Arbeitsplatz und die Nichtverfügbarkeit von Mitarbeitern.

Bürostandort, Geschäftsreisen und Kenntnisstand der Mitarbeiter

Die Telespazio VEGA Deutschland GmbH hat das Thema flexible Arbeitsbedingungen vollständig umgesetzt. Derzeit liefern circa 90 Prozent unserer Mitarbeiter die Dienstleistungen und Produkte an unsere Kunden über Telearbeit.

Alle Geschäftsreisen sind bis zur Aufhebung der von den Bundes- und Kommunalbehörden auferlegten Beschränkungen eingestellt worden.
Besprechungen mit externen Parteien werden ausschließlich mittels Telekommunikation (per Telefon, Skype oder Videokonferenz) durchgeführt. Dasselbe gilt für die meisten der internen Besprechungen und für die Aktivitäten, die dazu dienen, den Kontakt zwischen den Mitarbeitern aufrechtzuerhalten.
Die Mitarbeiter erhalten von unserem Krisenmanagementteam Informationen und Hinweise zur Corona-Krise. Diese Informationen werden laufend aktualisiert. Auch wenn die Betreuung der Kunden im In- und Ausland fortgesetzt wird, bleibt die Gesundheit und Sicherheit der Mitarbeiter und deren Familien oberste Priorität.

Lieferkettenstatus

Zum gegenwärtigen Zeitpunkt hat die Telespazio VEGA Deutschland GmbH kein wesentliches Risiko für den Fortbestand der Geschäftstätigkeit aufgrund von Störungen bei unseren Lieferanten und Unterauftragnehmern identifiziert. Dennoch überwachen wir alle unsere Lieferketten und Abhängigkeiten sehr genau.
Wichtige Lieferanten und Dienstleister wurden kontaktiert und gebeten, Einzelheiten zu ihren jeweiligen Geschäftskontinuitätsmaßnahmen mitzuteilen.
Zum jetzigen Zeitpunkt sind uns keine bedenklichen Entwicklungen hinsichtlich der Lieferung von Produkten, Service- oder Dienstleistungen bekannt, die von der Pandemie betroffen wären.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Wie ist der aktuelle Stand unserer Krisenpläne für COVID-19?
Gegenwärtig verzeichnet die Telespazio VEGA Deutschland GmbH keine geschäftlichen Auswirkungen, Unterbrechungen oder Beeinträchtigungen der Dienste im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie.
Kritische Arbeitsabläufe und Prozesse werden kontinuierlich von unseren Führungskräften - unterstützt von Vertretern der operativen und strategischen Geschäftsbereiche - bewertet und bei Bedarf entsprechend der Entwicklung der COVID-19-Pandemie angepasst.
Während sich die Pandemie weiter ausbreitet, überprüfen wir unsere Geschäftskontinuitätsplanung andauernd, um sicherzustellen, dass wir über die notwendigen, passenden Pläne verfügen.

Ich möchte über den aktuellen Stand der Dinge informiert werden - an wen kann ich mich wenden?
Wir werden an dieser Stelle neuen Informationen liefern, sobald diese verfügbar sind.
Darüber hinaus können Anfragen jederzeit auch per E-Mail an unseren Ansprechpartner für Krisenkommunikation, Frau Zeina Mounzer, gerichtet werden (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Was beinhaltet unser Geschäftsfortführungsplan?
Wir haben die Kapazitäten unserer Netzwerkserver- und Internetverbindung angepasst, um sicherzustellen, dass wir jederzeit die erhöhte Auslastung durch das mobile Arbeiten bewältigen können, da die Mehrheit unserer Mitarbeiter jetzt nicht mehr von ihren regulären Arbeitsplätzen aus arbeitet.
Wo immer dies möglich ist, setzen wir noch stärker auf die Automatisierung von Tools und Prozessen.

 
 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.