Ein Telespazio/Telespazio VEGA Deutschland-Team hat die 2018-Ausgabe des Leonardo-Innovationspreis in der Kategorie „Radikale Innovation“ gewonnen. Filippo Rodriguez (Teamleiter), Roberto Ronchini, Stefano Di Rollo, Gian Paolo Plaia, Luca Preziosi, Vanessa Sicurello, Osman Kalden und Douwe Lambers überzeugten mit ihrem Beitrag „Ionosphären-Vorhersage für GNSS-Nutzer“.

Die innovative Idee basiert auf einer Plattform, welche vorhersagen kann, wann Sonnenstürme, die auf unsere Ionosphäre einwirken, Systeme auf der Erde beeinträchtigen werden. Die Sonnenaktivität wirkt sich signifikant auf unsere Ionosphäre aus. Sie ist die höchste ionisierte Schicht unserer Erdatmosphäre. Sie kann damit das Verhalten von Satellitennavigationssystemen beeinflussen und zu drastischen Präzisionseinbußen führen oder deren Funktionalität ganz außer Kraft setzen. Das Interesse an einer Vorhersage des Weltraumwetters ist heutzutage sehr groß. Es braucht daher Systeme, die den Effekt der Sonnenaktivität auf Anwendungen und Dienste, die Satellitennavigationssysteme nutzen, prognostizieren und messen können. Die Nutzer solcher Vorhersagen wären Betreiber von Fahrzeugen, Flugzeugen und Schiffen, die Empfänger für GPS, Galileo oder andere Systeme zur Navigation nutzen. Der Service basiert auf einem modernen und urheberrechtlich geschützten Algorithmus, der sich verschiedener Datenquellen bedient, darunter Open Source-Sensoren und historische Daten. Heraus kommen Vorhersagen, welche zur Effektmilderung magnetischer Störungen eingesetzt werden können.

Der Innovationspreis ist eine Initiative der italienischen Leonardo-Gruppe. Seit 2004 haben mehr als 30.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter teilgenommen und 10.000 innovative Projekte und Patentvorschläge eingereicht. Die diesjährige Edition betrachtete alle Einreichungen im Kontext des Leonardo-Geschäftsplans für die Jahre 2018-2022 und erzielte 750 interne Einreichungen; das sind 8% mehr Einreichungen als 2017. 40% der Einreichungen kamen von internationalen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. In diesem Rahmen wurde auch eine Website für Universitätsstudenten eingerichtet, über die sie sich am Wettbewerb beteiligen und sich für kaufmännische Praktika bewerben konnten.

Die Preiseverleihung des Leonardo-Innovationspreises fand im Museum der Città della Scienza (Wissenschaftsstadt) in Neapel, Italien, statt. An der Veranstaltung nahmen der italienische Minister für Bildung, Universitätswesen und Forschung Marco Bussetti teil, ebenso hochrangige Vertreter aus Industrie, italienische Organisationen und Wissenschaft.

Erfahren Sie mehr über den Innovationspreis und die Gewinner aller Kategorien.

Die Preisträger des Telespazio/Telespazio VEGA Deutschland Teams in der Kategorie "Radikale Innovation"

Die Preisträger des Telespazio/Telespazio VEGA Deutschland Teams in der Kategorie "Radikale Innovation"

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok